Der Wald

Das Rascheln von Laub unter den Füßen, der laue Wind zwischen dem Blätterdach und der Geruch von Moos und feuchter Erde. Das alles gibt einem ein Gefühl der Geborgenheit und Ruhe. Das alles gibt einem der Wald.

Der Wald ist für uns alle lebenswichtig. Er spendet uns Holz, Sauerstoff zum Atmen und säubert durch seine einzigartige Bodenstruktur unser Wasser.

Das Ökosystem Wald bietet Tieren und Pflanzen Schutz- und Lebensraum, dem Menschen einen Ort der Stille und Erholung. Es liefert Energie und trägt dazu bei, dass der Planet Erde so bewohnbar ist, wie wir ihn kennen. Im Großen wie Kleinen schützt uns der Wald vor Klimaextremen, Wind, Lawinen und Steinschlag.

Deutscher Wald

Botanisch gesehen ist der Wald eine von Bäumen dominierte Vegetation, die so groß ist, dass sich ein Waldklima entwickeln kann. Dadurch unterscheidet sich der Wald von Parkanlagen oder Baumschulen.

Rechtlich betrachtet ist Wald jede mit Forstpflanzen bestockte Grundfläche (§2 Bundeswaldgesetz).

Ökosystem Wald

Wald als Ökosystem hat einen wesentlichen Einfluss auf das gesamte Klima weltweit. Als Wald bezeichnet wird eine größere, zusammenhängende Fläche mit einer hohen Dichte an Bäumen. Jeder Wald ist zugleich ein komplex-organisiertes Ökosystem, also ein Verbund aus Biotop und Biozönose.

Was passiert da gerade?

2018 brannten 2.300 Hektar Wald ab, etwa elf Millionen Festmeter Holz wurden von Borkenkäfern befallen. Vor allem monokulturelle Baumbestände, die über die letzten Jahrzehnte gepflanzt wurden, sind besonders betroffen.

Menü